Beckenbodentraining bei Erika

Präventionskurs Funktionelles Beckenbodentraining

Um Ihre Beckenbodenmuskulatur bis ins hohe Alter fit und belastungsfähig zu erhalten, existiert ein wunderbares Mittel: Das Beckenbodentraining. Dadurch können Sie auch bei einer bereits bestehenden Schwächung Ihres Beckenbodens diese Muskeln wieder aktivieren, mit dem Ziel, langfristig Ihren Harndrang wieder besser zu kontrollieren.

Obwohl Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur nicht sehen, können Sie lernen, diese wahrzunehmen, in gesundem Maße zu entspannen und anzuspannen und durch ein Training zu stärken – ähnlich wie Ihre Muskeln an Armen und Beinen. Dies geschieht durch einfache Übungen, von denen die meisten sich wunderbar in den Alltag integrieren lassen. Viele Beckenbodenübungen können überall durchgeführt werden, ohne dass andere Menschen merken, was Sie gerade tun.

Ein kräftiger und gesunder Beckenboden ist wichtig für Ihre Gesundheit, denn er gibt Ihren Bauch- und Beckenorganen Halt, er unterstützt Ihre Schließmuskulatur von Harnröhre und After und er hält dem hohen Druck stand, der unter anderem beim Husten, Lachen, Niesen, beim Pressen beim Stuhlgang und beim Heben schwerer Gegenstände entsteht. Außerdem kann eine kräftige Beckenbodenmuskulatur Ihren unteren Rücken stabilisieren und Ihr sexuelles Empfinden steigern.

Schlechte Haltung, Übergewicht und Bewegungsmangel können mit der Zeit Ihrem Beckenboden zusetzen und ihn schwächen. Bei Frauen werden die Muskeln durch Schwangerschaft, Geburt und die Hormonumstellung in den Wechseljahren zusätzlich beansprucht.

Rosa Blume

Ihren Beckenboden sollten Sie also trainieren:

– bei Blasen- oder Darmschwäche
– wenn Sie bei Druckbelastung (z.B. Husten, Niesen) etwas Urin verlieren
– bei vermehrtem Harndrang (Reizblase)
– bei häufigen Beschwerden am ISG-Gelenk (Hexenschuß) im unteren Rücken
– vor und nach der Geburt
– wenn Sie übergewichtig sind
– wenn Sie häufig schwere Lasten heben und tragen
– bei Bindegewebsschwäche allgemein und nach den Wechseljahren
– bei Gebärmutterabsenkung
– nach Operationen im Beckenbereich (z.B. an Gebärmutter, Darm, Prostata)
– bei Potenzproblemen

Zur Kenntnisnahme:
Es handelt sich um einen den Anforderungen der gesetzlichen Krankenkassen (nach §20) entsprechenden Kurs. Dieser kann bis zu 80% von Ihrer Krankenkasse bezuschusst werden. Der Präventionskurs Funktionelles Beckenbodentraining ist für 10 Termine angesetzt.

Termine:
donnerstags von 18.30 – 19.30 Uhr

Zeitraum:
12. Oktober bis einschließlich 14. Dezember 2017
(ausgebucht)

Ort: Bewegung auf der Insel, Leberstraße 46

Preis: 150 € für 10 Termine

Anspruch auf einen Kursplatz besteht nur bei Zahlungseingang der gesamten Kursgebühr bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn. Die Platzvergabe richtet sich nach der Reihenfolge des Zahlungseingangs.

Leitung: Erika Sengl

Anmeldung unter 030 / 30 36 48 22 (AB), per Mail an info@physiotherapieaufderinsel.de
oder direkt über unser Online-Formular Anmeldung zum Präventionskurs Funktionelles Beckenbodentraining.