AGB Pilates

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Physiotherapie auf der Insel
Erika Sengl / Gabriela Sorge-Wiese
Leberstraße 14
10829 Berlin

1. Geltungsbereich
Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche zwischen der Physiotherapie auf der Insel GbR-Pilates und den Patienten bzw. Teilnehmern geschlossenen Verträge.

2. Teilnahmebedingungen
An Veranstaltungen und Kursen kann jede Person teilnehmen, die das 18. Lebensjahr vollendet und die Teilnahmegebühr entrichtet hat, sofern an ihrer Teilnahme keine Bedenken aus ärztlicher Sicht bestehen. Patienten und Teilnehmer haben die Physiotherapie auf der Insel GbR-Pilates vor Inanspruchnahme der Leistung über etwaige Vorerkrankungen und/oder körperliche Einschränkungen zu informieren.

3. Zustandekommen des Vertrags
Der Vertrag kommt durch Anmeldung des Patienten bzw. Teilnehmers und Bestätigung der Anmeldung durch die Physiotherapie auf der Insel GbR-Pilates zu den vereinbarten Vergütungssätzen zustande.

4. Kündigungsfrist
Auf unbestimmte Zeit geschlossene Verträge könnten von beiden Parteien mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende ohne Angabe von Gründen ordentlich gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Bei geschlossenen Pilateskursen entfällt die Kündigungsfrist.

5. Haftungsbeschränkung
Physiotherapie auf der Insel GbR-Pilates haftet nur für Schäden, die durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz verursacht werden. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Vorstehendes gilt nicht, für Körperschäden (Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit) sowie für Schäden, die auf Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruhen.

6. Hausordnung
Patienten und Teilnehmer von Kursangeboten sind verpflichtet die Hausordnung zu beachten, insbesondere die Praxisräume nur ohne Schuhwerk zu betreten.

7. Salvatorische Klausel
Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen rechtsunwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.